Phytotherapie

Pflanzenheilkunde

Phytotherapie bedeutet die Behandlung und Vorbeugung mit Heilpflanzen.

Dabei werden ganze Pflanzen oder nur Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Wurzeln ect.) verwendet.

Die Pflanzenheilkunde ist eines der ältesten Heilverfahren. Man kann sagen, sie ist so alt wie die Menschheit selbst.

Die Anwendungspalette der Heilpflanzen ist unglaublich weitreichend.

Heilpflanzen werden z. B. als Tee, Tinktur, Salben und Badezusätze verwendet oder auch zu Tabletten als Fertigarzneimittel gepresst.

Phytotherapeutika sind i. d. Regel gut verträglich, Allerdings können bei Fehlern in der Dosierung, Anwendung oder bei Allergien unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Die Auswahl der geeigneten Heilpflanze sowie ihre Dosierung, Anwendungshäufigkeit und -dauer etc. sind individuell unterschiedlich und von einer Vielzahl von Faktoren abhängig – Bitte sprechen Sie mich darauf doch einfach an.

Anwendungsgebiete für die Phytotherapie können sein:

  • Erkältungskrankheiten (z. B. grippaler Infekt)

  • Atemwegserkrankungen (akut und chronisch, z. B. Bronchitis)

  • Immunabwehr-Steigerung (z. B. bei alten oder gestressten Menschen)

  • Klimakterische Beschwerden

  • Magenerkrankungen

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Harnwegsinfekte

  • Verdauungsbeschwerden

  • Schlaflosigkeit

Die Phytotherapie ist als alleinige Therapie nicht geeignet, organisch bedingte, schwere Erkrankungen zu behandeln. Hier kann sie lediglich begleitend in Absprache mit dem behandelnden Heilpraktiker oder Arzt eingesetzt werden.

Aus arzneimittelrechtlichen Gründen (fehlende klinische Studien) gelten Schwangerschaft, Stillzeit und ein Lebensalter unter 12 Jahren als bedingte Kontraindikation. Da sich ein verantwortungsvoller Einsatz von Pflanzenheilmitteln in der heilpraktischen Praxis jedoch auch in diesen Fällen bewährt hat, sprechen Sie mich bitte im Einzelfall an.

Die Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde genannt, gehört zu den vom Gesetzgeber anerkannten besonderen Therapierichtungen. Sie wird gerade in Deutschland auf einem sehr hohen Niveau wissenschaftlich erforscht und weiterentwickelt.